hinter Limni
drucken

Dienstag den 21. November 2017

 Die Insel

Allgemeines

Zahlen/Fakten

Wissenswertes

Regionen

Bilderreise

Reiseberichte

Heilbad

Klima

Click for Lamia, Greece Forecast Wettervorhersage

 Anreise

auf die Insel

Flugverbindungen

travelchannel - tested for happiness

Fährverbindungen

Busverbindungen

 Urlaub/Sport

Klettern, Bergsteigen u. Wandern

Mountainbike

Reiten

Unterwasserwelt

Windsurfing

Segeln

Tennis

 Gesundheit

Kuren u. Wellness

 Immobilien

Bauen in Griechenland
 

 

english

Kloster Ossios David

KlosterinnenhofDas Männerkloster befindet sich in der Nähe von Limni, 8 km von Rovies und ungefähr 20 Minuten vom Dorf Drymona. Es liegt in einer geschützten Senke, am Fuße des Telethrion in einem Wald aus Pinien und Fichtenbäumen. Es wurde 1520 von reichen Mönchen, durch Spenden von Christen aus Griechenland, Moldavien und Russland, auf den Ruinen einer alten Kirche errichtet. Die Kirche , die sich früher dort befand, wurde 1470 bei der Eroberung Euboeas durch die Türken zerstört. Während der türkischen Herrschaft diente das Kloster als Unterkunft für arme Bewohner der Gegend und für Sklaven. 1824 wird auch die neue Kirche durch einen Brand zerstört, der von den Türken gelegt wurde, um sich an den Mönchen wegen ihrer Teilnahme am Aufstand 1821 zu rächen. 1870 wurde eine neue Kirche gebaut und 1877 von Anthimos Aggelis umgebaut, der zu dieser Zeit Abt war. In den letzten Jahrzenten wurde das Kloster in ganz Griechenland wegen der göttlichen Fähigkeiten eines charismatischen Mönches bekannt. Er lebte viele Jahre dort und bis zu seinem Tod war er der Abt dieses Klosters. InnenhofEs handelt sich um Gerontas Jakobus, der durch seine Fähigkeiten leidende Menschen von ihren Schmerzen erlöste. Heute hat das Kloster große Gasträume und kann über hundert Kirchgänger aufnehmen. Im Süden des Klosters, nahe einer Schlucht fanden Pilger eine Höhle. In dieser hat der ehrwürdige David, von dürftigen Brot, gelebt. Seine Hauptnahrung bestand ausschließlich aus den Dingen, die er im Wald fand, Blätter, Baumrinde, Gräser, Pilze, Beeren. Die Höle ist heute noch zu bsichtigen und ca. 1/2 Stunde vom Kloster entfernt mitten im dichten Urwald gelegen. Man sieht die Mulde seiner Schlafstätte im Felsengestein dieser Behausung. Ossios David ist weit über die Grenzen dieses Gebietes bekannt und Griechen kommen aus dem ganzen Land hierher um sich von einer Ikone von Ossios zu verbeugen und zu küssen. Dankesgaben sind in der Kirche aufgestellt von Gläubigen die nach dem Besuch dieser Stätte geheilt waren. Die heutigen dort lebenden Mönche sind jeden Menschen herzlich und aufgeschlossen gegenüber und man kann mit ihnen über alles reden. Die Ausstrahlung der Klosterbewohner alleine reicht aus, daß man nach einem Gespräch mit denselben ein anderer Mensch geworden ist. Mit einem kleinen Almosen (0,5 Euro) bekommt man aus einer verschlossenen Vitrine Gebrauchsgegenstände gezeigt. Die Griechen verbeugen sich davor und kreuzigen sich ca. bis zu 5 Minuten lang.